Absage Jugendprüfungen

Liebe Hundeführer/innen, Richter/innen, Ortskundige und Helfer/innen der Jugendprüfungen!

Gemäß der Vereinbarung zwischen der Bundesregierung und den Ländern angesichts der
Corona-Epidemie in Deutschland veröffentlicht in der Pressemitteilung 96 vom Montag, den
16. März 2016 sind unter Punkt III Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und
Freizeiteinrichtungen… ab Mittwoch, den 18.03.2020 verboten.

Hiermit sage ich alle geplanten Jugendprüfungen in Hessen ab.

Wir werden uns in Zusammenarbeit mit der Zuchtleitung und dem Bundesprüfungswart
darüber abstimmen, welche Maßnahmen ergriffen werden können, um diesen Jahrgang zu
einem anderen Zeitpunkt prüfen zu können. Auch der JGHV rät seinen Mitgliedsvereinen in
einer Pressemitteilung davon ab, Jugendprüfungen ab sofort bis zunächst 19.04.2020
abzuhalten. Nach Lösungen für den Zuchtjahrgang wird gesucht.

Die Prüfungsteilnehmer erhalten das Nenngeld zeitnah zurück.
Außergewöhnliche Situationen erfordern außerordentliche Maßnahmen – hoffen wir, dass sie
greifen und dass alle gesund bleiben!

Mit herzlichen Wachtelgrüßen

Petra Gerlach

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.