Herbstprüfungen 2020 (EPB und JP)

Die Landesgruppe Hessen wird in diesem Jahr in einem Prüfungsmarathon von Anfang September bis in den November hinein, nicht nur die Herbstprüfungen in normalem Umfang durchführen, sondern auch allen Führern, denen die Jugendprüfung im Frühjahr abgesagt wurde, einen Ersatztermin anbieten.

So werden acht Jugendprüfungen (JP), acht Eignungsprüfungen Brauchbarkeit (EPB) und eine Gebrauchsprüfung (GP) ausgerichtet werden.

Durch die Corona-Krise musste im Frühjahr fast das gesamte Prüfungsgeschehen abgesagt werden. Die Mehrzahl, der zu den Jugendprüfungen angemeldeten Hunde konnte nicht geprüft werden. Lange war auch unklar, wie es mit der Ausbildung und den damit angestrebten Herbstprüfungen weitergehen wird. Inzwischen sind die Kurse in Mittelhessen und Nordhessen angelaufen und die Vorbereitungen auf die anstehenden Prüfungen laufen auf Hochtouren.

Die genannten JP Termine sind Ersatztermine für die ausgefallenen Frühjahresprüfungen und dienen nur zur Information. Die Führer werden entsprechend ihrer Frühjahresmeldung von der Prüfungsgeschäftsstelle kontaktiert. Das Nenngeld wird dann gezielt angefordert.

05.09.20 Hofgeismar I, EPB  Info

06.09.20 Hofgeismar II, EPB Info

10.09.20 Immenhausen, EPB Info

12.09.20 Olsberg, EPB Mit lebender Ente! Info

13.09.20 Linden I, EPB Info

19.09.20 Weilburg, EPB Info

19.09.20 Linden, JP Info

20.09.20 Linden II, EPB Info

20.09.20 Nord I, JP Info

26.09.20 Nord II, JP Info

27.09.20 Nord III, JP Info

30.09.20 Nord IV, JP Info

03./04.10.20 Nord V, JP Info

10.10.20 Schaafheim, JP Info

11.10.20 Marköbel, JP Info

24./25.10.20 Burgwald, GP Info

01.11.20 Burgwald, EPB Info

Bei der Eignungsprüfungen (EPB) besteht grundsätzlich die Möglichkeit, einzelne Brauchbarkeiten (Stöbern; Nachsuche auf Niederwild ohne Leistungsnachweis Wasser) nach Landesrecht Hessen zu erwerben. Die Prüfungen erweitern sich dann um die kleinen Waldfächer „Standruhe“ und „Leinenführigkeit“ sowie den „Allgemeinen Gehorsam“. Sofern man auch die Brauchbarkeit „Nachsuche auf Schalenwild“ nachweisen möchte, ist eine Übernachtfährte erforderlich. Besteht der Wunsch diese Angebote in Anspruch zu nehmen, ist dies bei der Nennung anzugeben (bei der online-Meldung Auswahlfeld anklicken)

Die Höhe der jeweiligen Prüfungsgebühr entnehmen Sie bitte den Detailinformationen zu den Terminen.

Die Prüfungsgebühr ist an das Konto der Landesgruppe Hessen zu zahlen:

SPK Waldeck-Frankenberg
IBAN: DE11 5235 0005 0006 0013 66
BIC HELADEF1KOR

Die Anmeldung zur Prüfung erfolgt über die Prüfungsgeschäftsstelle der LG Hessen

Martin Berthold, Sonnenhang 2, 34587 Felsberg, Tel. 0171-171 0408.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, die Meldung direkt online abzugeben und bitten darum, unser neues System zu nutzen, was die Arbeit der Geschäftsstelle erleichtert.

zur Prüfungsanmeldung

 

Das VDW-Meldeformular kann HIER heruntergeladen werden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.