Vorbereitungstag zur Jugendprüfung am 18.2.2018 in Linden

Der Einladung zum diesjährigen JP-Vorbereitungstag waren zahlreiche – und weit mehr als die ursprünglich vorgesehenen 20 – Hundeführer gefolgt.

Der Prüfungswart der Landesgruppe Hessen, Thomas Figge, stellte zunächst in einer Präsentation die Prüfungsordnung vor und erläuterte anhand von Beispielen, wie die Leistungen der Hunde bewertet werden. Er gab auch zahlreiche Tipps zur Vorbereitung der jungen Hunde auf die Jugendprüfung. Dabei legte er Wert auf die Feststellung, daß es sich hier zwar um eine Anlagenprüfung handelt, die Anlagen aber geweckt werden müssen. Zum Abschluß des theoretischen Teils erhielten die Teilnehmer die wichtigsten Hinweise schriftlich an die Hand – nun kann eigentlich nichts mehr schief gehen!

Sodann ging es in’s Feld, wo das richtige Ansetzen auf der Hasenspur zunächst musterhaft gezeigt und dann praktisch geübt wurde. Die jeweiligen Arbeiten der Hunde wurden in kleineren Gruppen von Thomas Figge, Sven Deeg, Wiland Henkel und Friederike Igler-Schmalor erläutert.

Nach der Mittagspause demonstrierte Thomas Figge an einem jungen roten Rüden die Formbewertung. Leider war es nicht möglich, mit der Gruppe an das Wasser zu gehen: bei den winterlichen Temperaturen waren alle Gewässer zugefroren. Deshalb erklärte Thomas Figge nochmals theoretisch, wie sich der Hund am Wasser verhalten sollte. Auch die Fächer Schußfestigkeit und Stöbern wurden draußen nochmals erklärt, und es gab die Möglichkeit, die jungen Hunde in eine Dickung zu schicken.

Insgesamt war dieser Tag wichtig für die Hundeführer, aber auch für die jungen Hunde. Nachfragen der Hundeführer zeigten, daß Informationen und praktische Anleitungen erforderlich sind. Die jungen Hunde waren angesichts der vielen „Kollegen“ zu Beginn der Veranstaltung sehr aufgeregt und mußten immer wieder zur Ruhe gebracht werden. Die Aufregung legte sich aber dann schon bald, und die Hunde konzentrierten sich auf die Arbeiten im Feld. Und dieses, obwohl es an dem schönen sonnigen Wintertag zahlreiche Störungen durch Spaziergänger und andere Hunde gab.

Herzlichen Dank an Sven Deeg, der seit vielen, vielen Jahren diesen Vorbereitungstag organisiert und damit die Hundeführer und die jungen Hunde auf die für den Zuchtverein so wichtige Anlageprüfung vorbereitet. Herzlichen Dank auch an den Revierinhaber Volker Reiff, der der Landesgruppe Hessen seit ebenso vielen, vielen Jahren sein Revier für diesen Übungstag, aber auch für die Jugendprüfungen zur Verfügung stellt.

Weitere Bilder der Veranstaltung finden Sie im Fotoalbum

Text und Fotos: Friederike Igler-Schmalor


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.